Gerald Ullrich

Gerald Ullrich (MdB) als FDP-Kandidat für Landtagswahl nominiert (Pressemitteilung)

Wahl
© https://bit.ly/2VIy9Fn

Meiningen – Der Bundestagsabgeordnete Gerald Ullrich wurde bei der Wahlkreisversammlung des FDP-Kreisverbandes Schmalkalden-Meiningen am Donnerstag, den 18.07.2019 einstimmig zum Direktkandidaten der Thüringer FDP für die Landtagswahl am 27. Oktober dieses Jahres nominiert. Damit ist Ullrich nach seiner Ankündigung, für den Landtag kandidieren zu wollen, nun auch offiziell vom Kreisverband der Liberalen bestätigt worden. Er tritt für den Wahlkreis Schmalkalden-Meiningen II an, zu dem die Gemeinden Breitungen, Brotterode-Trusetal, Fambach, Floh-Seligenthal, Rosa, Roßdorf, Schmalkalden, Springstille und Steinbach-Hallenberg gehören.

Der FDP-Abgeordnete zog zur Bundestagswahl 2017 über die Landesliste in das Parlament ein. Ullrich ist derzeit einer der beiden Thüringer FDP-Bundestagsabgeordneten. Im Falle seiner Wahl in den Thüringer Landtag gibt Ullrich sein Bundestagsmandat ab: „Jeglichen Spekulationen über eine Scheinkandidatur möchte ich zuvorkommen. Es war in Abstimmung mit dem FDP-Kreisverband und der Landes-FDP meine bewusste Entscheidung, für dieses Amt kandidieren zu wollen. Zu dieser Entscheidung stehe ich. Thüringen braucht wieder eine starke liberale Stimme im Landtag“, so der 56-Jährige Floh-Seligenthaler.

Für den Landtagswahlkreis Schmalkalden-Meiningen I, der den südlichen Teil des Landkreises Schmalkalden-Meiningen umfasst, wurde Stefanie Gorzize aus Kaltennordheim gewählt.