Gerald Ullrich

Keine Werksschließung bei Hopf Feinkost in Floh-Seligenthal zugunsten defizitärer Homann-Standorte! (Pressemitteilung)

Closed
© https://bit.ly/2wpI5tf

Meiningen / Floh-Seligenthal – Zur heute in der Tagespresse veröffentlichten Meldung einer Schließung des Homann-Werksstandortes in Floh-Seligenthal erklärt der Bundestagsabgeordnete Gerald Ullrich (FDP): „Als Partei mit wirtschaftlicher Kompetenz und Verantwortung steht die FDP immer dafür, wirtschaftlich erfolgreiche Unternehmen zu fördern. Genauso steht sie dafür, dass unwirtschaftliche Unternehmen vom Markt verschwinden. Als Floh-Seligenthaler ist es mir vollkommen unverständlich, dass der erfolgreiche Homann-Produktionsstandort in meinem Heimatort, der Gewinne erzielt und volle Auftragsbücher verzeichnen kann, geschlossen werden soll, um einen anderen, defizitären Standort der Unternehmensgruppe Müller am Leben zu erhalten.

Genauso wie sich Unternehmen auf Vertrauensschutz in Bezug auf den Staat verlassen können, sollen sich auch Arbeitnehmer darauf verlassen können, dass ihre Arbeitsplätze gesichert sind sofern die Unternehmen, in denen sie arbeiten, wirtschaftlichen Erfolg verbuchen.

Da dies ganz offensichtlich in Floh-Seligenthal gegeben ist, spreche ich mich mit aller Deutlichkeit für den Erhalt des Standortes aus und werde auf politischer Ebene mit den Verantwortungsträgern hier vor Ort entschieden gegen diese öffentlich gewordene Entscheidung der Müller-Gruppe arbeiten.“