Gerald Ullrich

Medienworkshop für Jugendliche im Deutschen Bundestag

Bewerbe Dich bis zum 20. Januar
Das unsichtbare Geschlecht?
Das diesjährige Motte des Medienworkshops

Der Bundestagsabgeordnete Gerald Ullrich (FDP) ruft interessierte Jugendliche zur Bewerbung um den Jugendmedienworkshop 2019 im Deutschen Bundestag auf. Unter dem Motto „Das unsichtbare Geschlecht – Wie gleichberechtigt ist unsere Gesellschaft?“ erwartet die ausgewählten Teilnehmer vom 31. März bis 6. April 2019 ein abwechslungsreiches Workshop-Programm. Fragestellungen zur Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern oder dem Verständnis unterschiedlicher kultureller und religiöser Geschlechterrollen in der heutigen Zeit stehen dabei im Mittelpunkt. 

Der FDP-Bundestagsabgeordnete sieht für medien-interessierte Jugendliche seines Südthüringer Wahlkreises die Chance, im Rahmen des einwöchigen Workshops den medialen und politisch-parlamentarischen Alltag in der Bundeshauptstadt kennenzulernen: „Ich möchte alle Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren ermuntern, sich zu bewerben. Die Teilnehmer erwartet ein spannendes Programm bei dem sie in einer Redaktion hospitieren, mit Abgeordneten des Deutschen Bundestages diskutieren, eine Plenarsitzung besuchen und an der Erstellung einer eigenen Zeitung mitarbeiten können. Nicht zuletzt ist auch das diesjährige Thema Gleichberechtigung hochbrisant und in den Medien immer wieder in der Diskussion“, so Ullrich.  

Der Deutsche Bundestag lädt zum sechszehnten Mal gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e. V. 30 Nachwuchs-journalistinnen und -journalisten nach Berlin ein. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Wolfgang Kubicki, Vizepräsident des Deutschen Bundestages. Interessierte können sich unter www.jugendpresse.de/bundestag bewerben. Bewerbungsschluss ist der 20. Januar 2019